Multi-Channel-Kommunikationskampagne „Bayern spielt“

Unternehmen/Kunde:

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, unterstützt vom Bayerischen Zentrum für Kultur- und Kreativwirtschaft

Projektumfang:

unter anderem: Erstellung eines Design Manuals für die Kampagne, Erstellung eines Multi-Channel-Kommunikationskonzepts, Durchführung und Evaluation der einzelnen Kommunikationsmaßnahmen

Über das Projekt:

„Bayern spielt“ hat Kunst- und Kulturschaffenden im Sommer 2021 ein fulminantes Comeback ermöglicht. Das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst hat das Veranstaltungsformat ins Leben gerufen und gefördert. Unsere begleitende Kommunikationskampagne, die wir im Juni und Juli 2021 entwickelt und durchgeführt haben, setzte auf integrierte Kommunikation und Dezentralität, um die Plattform www.bayernspielt.info bekannt zu machen. Ein Blog informierte über aktuelle Entwicklungen und Serviceleistungen, die Social-Media-Kampagne auf Facebook und Instagram wurde entsprechend konzipiert. Die Medienarbeit war regional auf Veranstaltungskalender und Freizeitmagazine ausgerichtet. Diese dezentrale Herangehensweise war im Flächenstaat Bayern von großer Bedeutung. Nach Ende der Kampagne dient die Plattform weiterhin als digitaler Begegnungsort, um sich zu vernetzen, zu unterstützen und zu informieren. „Bayern hat pulsiert und das Konzept ist voll aufgegangen.“, resümierte Bernd Sibler, Bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst, das Projekt.

Multichannel-Kampagne Bayern spielt liegt auf dem Tisch
Bernd Sibler steht vor einer Kamera und gibt ein Interview
Pressekonferenz von Bayern spielt auf einer Bühne