Media Services

Geiger Netzbau GmbH setzt beim Leitungsbau auf Maschinen und Werkzeuge von GF Piping Systems

Rohrleitungsspezialist liefert notwendiges Fachwissen zum Umgang gleich mit

11.02.2020, Albershausen – Aufgrund des steigenden Bedarfs an gut ausgebauten Energienetzen in Deutschland hat sich die Geiger Netzbau GmbH neu ausgerichtet und verstärkt das Engagement im Marktsegment „Bau von Gas- und Wasserversorgungs- sowie -verteilleitungen“. Für die sichere Anwendung der dafür benötigten Maschinen und Werkzeuge zum Schweißen und Verlegen von druckbeaufschlagten, erdverlegten Rohrleitungen aus Polyethylen nahmen die Mitarbeiter des Unternehmens an einer Zweitagesschulung des Herstellers der Produkte GF Piping Systems Deutschland (GFPS) teil.

Als ZIP downloaden

Sehr gutes Feedback zur Unternehmenskultur

KESSEL-Mitarbeiterbefragung liefert ganzheitliches Meinungsbild

04.02.2020, Lenting – Fast 70 Prozent der befragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter halten die KESSEL AG für einen sehr guten Arbeitgeber. Das hat eine anonyme Umfrage des international tätigen Forschungs- und Beratungsinstituts „Great Place To Work“ (GPTW) ergeben. Der Entwässerungsspezialist aus Lenting nahm in diesem Jahr zum ersten Mal am gleichnamigen Arbeitgeberwettbewerb teil. Die gesamte Belegschaft war eingeladen, sich daran zu beteiligen und zum Betriebsklima zu äußern: Dazu zählte die Bewertung von Glaubwürdigkeit, Respekt, Fairness, Stolz, Teamgeist und Vertrauen. Fast vier von fünf Mitarbeitern stimmten demnach folgender Aussage zu: „Alles in allem kann ich sagen, dies hier ist ein sehr guter Arbeitsplatz.“ Insgesamt nahmen 70 Prozent der Belegschaft teil.

Als ZIP downloaden

Kältetechnik-Experten bündeln Praxiswissen bei Fachseminar zur energieeffizienten Prozesskühlung

Vorstellung verzahnter Lösungen zur Gebäudekühlung mit Blick auf Normen, Wirtschaftlichkeit und Hygiene

29.01.2020, Albershausen – Wie lässt sich das Maximum an energetischen Möglichkeiten aus modernen Kälteanlagen zur industriellen Kühlung rausholen? Welche technologischen Entwicklungen und Betriebserfahrungen gibt es? Was muss in Bezug auf die ErP-Richtlinie bei der Planung und Auslegung berücksichtigt werden? Beim im letzten Jahr erstmalig veranstalteten Fachseminar “Energieeffiziente Prozesskühlung im Kontext der F-Gase-Verordnung“ in Ratingen gab es Antworten auf diese komplexen Fragen. Hierfür entwickelten die vier Experten aus dem Klima- und Kältetechnikbereich Georg Fischer, Mitsubishi Electric Europe B.V. Living Environment Systems, Evapco Europe sowie Walter Roller mit ihren ganz unterschiedlichen Produkten zusammen ein Seminarkonzept. Gemeinsam erläuterten sie den 23 anwesenden Fachplanern, Industriekunden sowie Kälteanlagenbauern an einem praxisnahen Beispiel die relevanten Faktoren und betrachteten kritisch die möglichen verzahnten Lösungen für die Gebäudekühlung. Die Referenten erklärten die Sachverhalte anschaulich mit Auslegungsbeispielen zu Luftkühlern, Kaltwassersätzen, diversen Typen von Rückkühlern, Rohrleitungssystemen sowie Lösungen zur Sicherstellung der Kühlturmhygiene. Für den Besuch der Tagesveranstaltung erhielten die Teilnehmer zudem Fortbildungspunkte von der Deutschen Energieagentur (DENA).

Als ZIP downloaden

Das punktet auch bei Ihrem Projekt – Niederschlagswasser reinigen mit BIRCOhydropoint®

BIRCO bietet kompakt konstruiertes System für die bedarfsorientierte Planung der Oberflächenentwässerung

16.01.2020, Baden-Baden – Starkregenereignisse nehmen zu, jedoch nicht die verfügbare Fläche für das Entwässerungsmanagement. Das stellt Planer, Verarbeiter und Bauunternehmer vor große Herausforderungen bei der Auswahl der passenden Lösung. BIRCO nimmt sich diesem Problem an und bietet für fortschrittliche Planungen ab sofort die semizentrale Regenwasserbehandlungsanlage BIRCOhydropoint® an. Diese kombiniert kompakte Maße mit hoher Reinigungs- und Durchflussleistung. Gemacht ist das System für den Einsatz in Standardschächten aus Beton oder Kunststoff. Damit eignet sich BIRCOhydropoint® für vielfältige Einsatzgebiete − vom Einfamilienhaus über Neubauviertel, städtische Plätze oder Verkehrswege bis zu Industrieflächen.

Als ZIP downloaden

Käuferle präsentiert das „Tor des Monats Dezember“

Tiefgaragentor in Rücklage für Mehrfamilienhaus nahe München

19.12.2019, Aichach – Die Käuferle GmbH & Co. KG stellt das aktuelle „Tor des Monats Dezember“ vor. Der Hersteller von Toren, Trennwänden, Fenstern und Türen montierte ein nicht ausschwenkendes Kipptor NA mit einer Auflage aus Aluminium-Lochblech. Die Toranlage führt zu einer Tiefgarage mit 20 Stellplätzen. Auch in diesem Fall boten die individuellen Beplankungsmöglichkeiten große Freiheiten für den Bauherren. Damit überzeugt das Tor sowohl technisch als auch mit seiner Oberfläche in elegantem Anthrazitgrau. Sie harmoniert farblich mit den Tür- und Fensterelementen des Mehrfamilienhauses im Großraum München. Die Toranlage erfüllt somit die hohen Ansprüche an Design und Technik.

Als ZIP downloaden

KESSEL startet mit erweitertem Seminarprogramm in das Jahr 2020

Weiterbildung zu jeder Zeit: online oder vor Ort

12.12.2019, Lenting – KESSEL unterstützt auch 2020 wieder Handwerker, Mitarbeiter im Handel, Sachverständige, Planer, Architekten, Bauunternehmer und Bauleiter mit einem umfangreichen Seminarprogramm zur Entwässerungstechnik. Neben deutschlandweiten Präsenzseminaren und eLearning-Angeboten bietet das KESSEL KundenForum auch ein komplett neu entwickeltes Webinar-Konzept an. Die angebotenen Weiterbildungsformate werden durch Videos, Animationen und praktische Vorführungen lebhafter und abwechslungsreicher. Dazu erstrahlen die Schulungsunterlagen sowie das KundenForum-Logo in einem neuen Design. „In der heutigen schnelllebigen Zeit mit ständig wechselnden Richtlinien, Normen und Gesetzen ist es wichtig, einen starken Bildungspartner zu haben. Mit unserem überarbeiteten 3-stufigen Aus- und Weiterbildungsangebot wollen wir die Kunden optimal bei ihrer Arbeit unterstützen“, erklärt Andreas Molitor, Leiter Kundenentwicklung bei KESSEL.

Als ZIP downloaden

KESSEL mit zwei German Design Awards 2020 ausgezeichnet

Nachhaltigkeitsbericht und neuer Markenauftritt überzeugen Fachjury auf ganzer Linie

04.12.2019, Lenting – Der Rat für Formgebung hat den Nachhaltigkeitsbericht der KESSEL AG mit dem German Design Award 2020 in der Kategorie „Excellent Communications Design - Editorial“ als Sieger ausgezeichnet. Die Jury lobte dabei besonders das Zusammenspiel von konkreten Nachhaltigkeitsthemen mit modernem Design. Zusätzlich erhielt der neue Markenauftritt des Unternehmens die Auszeichnung „Special Mention“ im Bereich „Excellent Communications Design - Corporate Identity“. Verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung beider Projekte war die Agentur SCHMELTER BRAND DESIGN GmbH. „Neue Wege zu gehen kostet immer Überwindung. Die beiden Auszeichnungen bestätigen unsere Entscheidung, konsequent an der Neuausrichtung unseres Markenauftritts zu arbeiten. Sie machen uns nicht nur stolz, sondern dienen uns auch als Motivation für weitere Kommunikationsprojekte“, sagt Reinhard Späth, Marketingleiter bei KESSEL.

Als ZIP downloaden

Direkter Zugriff: Neues Medienportal der KESSEL AG bündelt Dokumente

Kataloge, Broschüren und Leistungserklärungen jetzt durchgängig digital verfügbar

29.11.2019, Lenting – Egal ob Programmübersicht, Ersatzteilkatalog, das neue Seminarprogramm oder Produktinformationen – ab sofort sind im neuen Medienportal der KESSEL AG unter www.kessel.de/service/mediaportal sämtliche Kataloge, Broschüren, und Leistungserklärungen jederzeit abrufbar. „Das Medienportal ist ein weiteres Serviceangebot für unsere Kunden. Hier können die Nutzer an zentraler Stelle benötigte Informationen zu den KESSEL-Produkten schnell finden und mit mobilen Endgeräten auch direkt vor Ort als Hilfestellung nutzen“, erklärt Reinhard Späth, Marketingleiter der KESSEL AG. Neben der Sammlung aller Unterlagen verfügt das Portal über weitere hilfreiche Funktionen, die die Nutzung erleichtern.

Als ZIP downloaden

Eisarena auf dem Paradeplatz ab heute geöffnet

22 Familienunternehmen sichern Advent-Highlight für weitere drei Jahre

28.11.2019, Ingolstadt – Schlittschuhlaufen, Glühweintrinken und anschließend über den Christkindlmarkt schlendern: Die Adventszeit in Ingolstadt steht bevor – und mittlerweile hat auch die Eisfläche auf dem Paradeplatz ihren festen Platz. Die „Eisarena am Schloss“ öffnet wieder am Donnerstag, 28. November ab 17.00 Uhr. Bis zum 4. Januar können die Besucher kostenlos Schlittschuhlaufen oder von außen das Treiben beobachten – gut versorgt dank der Stände rund um die Eisfläche und der großen Hütte an der Nordseite.

Als ZIP downloaden

Käuferle präsentiert das „Tor des Monats November“

Tiefgaragentor mit moderner Sicherheitstechnik in Erding verbaut

25.11.2019, Aichach – Die Käuferle GmbH & Co. KG stellt das aktuelle „Tor des Monats November“ vor. Der Hersteller von Toren, Trennwänden, Fenstern und Türen baute in Erding ein nicht ausschwenkendes Kipptor NA ein. Die Tiefgarage des Mehrfamilienhauses verfügt über 15 Stellplätze.

Als ZIP downloaden

Weitere Beiträge im Archiv