„Ein Podcast bietet die gleiche Tiefe und Detailliertheit wie ein Text, er ist aber zusätzlich emotional und menschlich.“ So stellt Nicola Dietrich von COPE (Content Performance Group) die Rolle von Podcasts in der Corporate Identity eines Unternehmens dar.

Podcast – Das Audioformat für digitale Kommunikation

Podcasts und Audioformate haben in den letzten Jahren ein enormes Wachstum im digitalen Kommunikationsmix zu verzeichnen. Nun sind es längst nicht mehr nur Alltags- und Unterhaltungsprogramme, welche auf Streaming-Plattformen wie Spotify, Deezer und Co. angeboten werden. Auch Themen aus Bildung und Business spielen hier zunehmend eine einflussreiche Rolle in der Kommunikation.

Wir sind im digitalen Zeitalter daran gewöhnt, schnell Zugang zu Informationen zu erhalten, haben jedoch oft nur begrenzt Zeit für deren Aufnahme. Ein Audioformat bietet hierfür die perfekte Grundlage dieses Kommunikationsmittel zu nutzen. Als Unternehmen sollte man diese Chance erkennen und einen Podcast für alle Stakeholder anbieten. Bereits verarbeitete Themen aus Blogbeiträgen, Newslettern oder Websiteinhalten können weiter ausgebaut und vertieft werden. Der Vorteil: Es ist einfacher zu konsumieren und bringt den Hörer*innen mehr persönliche Nähe zum Unternehmen.

Podcast als Instrument eines modernen Kommunikationsmix

Doch weshalb genau sind Podcasts heutzutage ein so großer Schlüsselpunkt im Kommunikationsmix?

Abgesehen von ihrer Vielseitigkeit und individuellen Gestaltung bieten sie im wirtschaftlichen Sinn eine deutliche Erweiterung innerhalb der unternehmerischen Kommunikation und der Corporate Identity. Bereits aktive Dienstleistungsfelder wie Lieferservices, digitale Serviceberatung, Mailings oder Post sind stark geprägt durch den Einsatz von Bild und Schrift und somit von der visuellen Wahrnehmung der Verbraucher*innen. Doch Abwechslung ist gefragt. Während sich der Großteil beim Corporate Publishing auf visuelle oder simultane Wahrnehmung konzentriert, bieten Podcasts für die auditive Sinneswahrnehmung einen erweiterten Bereich der Informationsvermittlung. Dadurch haben dienstleistende Wirtschaftsakteure die Möglichkeit, ihren Kommunikationsmix zu erweitern und professioneller aufzustellen. Themen und Themenbereiche müssen hierbei nicht strikt nach journalistischen Vorgaben formuliert und printgerecht gestaltet werden, sondern können durch Individualität und persönliche Wissensvermittlung bei den Hörer*innen punkten. Kein anderes Medium kommt durch diese Attribute so nah an seine Zielgruppe ran. Und genau das ist es, was Unternehmen brauchen.

Mit Podcasts eine Story im Marketing-Mix kreieren

Ein Corporate Podcast ist weitaus mehr als ein effektiver Teil im Marketing-Mix eines Unternehmens. Denn er kann den wohl wichtigsten Teil der Corporate Identity vermitteln: die Story.

Kaum ein anderes Format kann so viel Einfluss auf das Storytelling haben – wie das Audioformat. Nehmen wir mal an, die Musik einer Band ist ihre Story. Hörer*innen merken sich das Lied; sie prägen sich die Melodie und die Songtexte ein. Teilen sie diese Musik, so teilen sie die Story. Die Musik gewinnt an Gehör, die Aufmerksamkeit auf die Band wächst und mehr Leute hören ihr zu.

Genau dasselbe kann auch auf wirtschaftlicher Ebene erfolgen. Unternehmen müssen hier nur lernen, wie sie ihre Leidenschaft, Kultur und Produkte treffend nach außen tragen. Botschaften müssen authentisch und lebendig vermittelt werden. Eine nette Stimme oder ein interessanter Dialog im Podcast können diesen Effekt verstärken. Expertenaussagen sorgen für Seriosität und Aufmerksamkeit – die Story prägt sich ein. Doch am wichtigsten sind Namen und die persönliche Beziehung der Podcast-Creator zum Unternehmen. Sie stellen wiederum den Bezug zur Corporate Identity dar. Und dies steht stets im Fokus der externen Kommunikation.

Letztendlich muss das unternehmerische Kommunikationsziel sein, Produkte, Know-how und Dienstleistungen nahbar und persönlich an die Zielgruppe(n) zu vermitteln.

Know-how für Kommunikation im Podcast

Beim Thema „Richtige Kommunikation im Podcast“ kommen wir ins Spiel. Als professionelle Kommunikator*innen haben wir allumfassendes Know-how auch für auditive Kommunikation. Wir wissen: ein attraktiver Content im Podcast-Format braucht eine intensive Planung, ein angepasstes Konzept auf die Corporate Identity, inspirierende Moderartor*innen und die professionelle technische Umsetzung des Audioformats. Sind all diese Punkte im Podcast-Konzept konkret konzipiert, so steht der Aufnahme nichts mehr im Wege. Gerne begleiten und unterstützen wir Sie bei der Realisierung ihres Podcast und finden die richtigen Kommunikationsmittel, um Ihr neues Format an die Frau bzw. an den Mann zu bringen.