Facebook
 

Wirkungsfelder Public Relations – die Wirkungsfelder

 
Die grundsätzliche Aufgabe der Public Relations ist es, den Kontakt und Beziehungen zwischen einem Auftrag- oder Arbeitgeber und einer definierten Anspruchsgruppe herzustellen, zu festigen oder auszubauen. Deshalb unterscheidet die PR grundsätzlich zwischen Dialoggruppen und Maßnahmen, um diese zu erreichen. Oftmals sind jedoch diese Dialoggruppen vielfältig und deren Beziehungen zueinander vielschichtig. Deshalb erfordern sie ein umfangreiches, sehr differenziertes Instrumentarium. Im Sinne einer zielgerichteten, effizienten PR-Arbeit fassen wir deshalb einzelne Maßnahmen und Dialoggruppen zu Wirkungsfeldern zusammen.
 

 

Arbeitgeber-Reputation

Hoch qualifizierte Mitarbeiter werden in vielen Branchen so dringend gesucht, dass sich der Arbeitnehmer das Unternehmen aussuchen kann und nicht umgekehrt. Die Folge: Immer mehr Firmen wollen nicht nur ihr Image bei Kunden positiv beeinflussen. Sie wollen auch als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen werden. So genanntes Employer Branding soll ein eigenständiges, unverwechselbares, positives Arbeitgeberbild nach außen kommunizieren. Je besser es dem einzelnen Unternehmen gelingt, sich weithin als positive „Arbeitgebermarke“ zu positionieren, desto leichter gelingt es, die richtigen Mitarbeiter zu finden und auch zu halten. Wir begleiten Sie Schritt für Schritt bei der Entwicklung und Umsetzung Ihrer Employer Brand.

 

CSR-Kommunikation

Corporate Social Responsibility (CSR), also die freiwillige Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung durch Unternehmen, gewinnt zunehmend an Bedeutung. Viele Unternehmen engagieren sich mittlerweile im Rahmen der CSR – ein sinnvoller Schritt, denn so leisten sie ihren Beitrag zur gesamtwirtschaftlichen Nachhaltigkeit. Unbestritten trägt CSR unter anderem zu einem besseren Image des Unternehmens und langfristiger Kundenbindung bei. Diese Vorteile kommen jedoch nur dann zum Tragen, wenn das Engagement auch einer breiten Öffentlichkeit kommuniziert wird. Es gilt, die wirtschaftlichen Strategien transparent mit ökologischer sowie sozialer Verantwortung zu verbinden und mit seinen Stakeholdern in einen Dialog zu treten. Gerne unterstützen und begleiten wir Sie dabei, Ihre CSR-Kommunikation zielführend zu gestalten. Das Motto ist: „Tue Gutes und sprich auf allen Kommunikationskanälen darüber!“ Wir liefern Ihnen das komplette Programm der CSR-Kommunikation. Von der strategischen Beratung über Medienarbeit, Publikationen, Online, Veranstaltungen und Kampagnen – wir bringen Ihre CSR-Themen an die richtige Adresse und bauen den Dialog mit Ihren Stakeholdern auf.

Leistungsspektrum CSR

Interne Kommunikation

Jeder Mitarbeiter prägt das Bild seines Unternehmens und der Leistungen seines Unternehmens in der Öffentlichkeit. Alle internen Veränderungen – Fusionen, Übernahmen, Führungswechsel usw. verunsichern die Mitarbeiter. Interne Veranstaltungen, Intranet und Mitarbeitermagazine schaffen Vertrauen gegenüber den Entscheidungen der Unternehmensführung.

 

Veränderungskommunikation

Insbesondere in der heutigen Zeit sind gut kommunizierte Veränderungsprozesse der Stellhebel für den Erfolg von Unternehmen. Ob es Fusionen sind, bei denen verschiedene Kulturen zusammenwachsen müssen oder Veränderungen der Strukturen und Abläufe. Die Organisationen und somit auch das Management und die Mitarbeiter sehen sich ständig einem veränderten Umfeld gegenüber. Es kommt darauf an, Vertrauen in die Führungsebene und Verständnis für die Ausrichtung des Unternehmens zu schaffen sowie richtige und vollständige Informationen zu vermitteln.

 

Krisenkommunikation

Krise – das kann ein Großbrand, der Verlust eines Großkunden oder schlechte Geschäftszahlen sein. Krise kann heißen, dass ein wichtiges Produkt floppt oder gravierende Mängel aufweist. Das können persönliche Verfehlungen des Vorstandsvorsitzenden sein oder andere personelle Wirren. Jedenfalls sind Krisen für die Betroffenen in der Regel ein Schaden, der über die aktuellen Schwierigkeiten hinausgeht: weil Krisen das Image schädigen und so anhaltend negative Wirkung entfalten können. Kommunikationsverantwortliche können Krisen sicher nicht verhindern, aber sie müssen sicherstellen, dass ihnen professionell begegnet wird. Dazu muss ein Kommunikationsmanagement installiert werden, das rechtzeitig eine Krisenprophylaxe organisiert und im Ernstfall Schaden vom Unternehmen abwendet.

 

Leitbildentwicklung

Nur wer ein klares Bild von sich selbst hat, wirkt auch nach außen glaubhaft. Die Antwort auf die Frage, „welches Bild haben andere von mir?“, ist für Unternehmen überlebenswichtig. Jeder Mensch hat Persönlichkeit – Unternehmen auch! Durch ein Unternehmensleitbild wird diese Persönlichkeit für Mitarbeiter und Kunden klar sichtbar. Das Leitbild schafft intern klare Verhältnisse. Und diese sind die Basis für eine erfolgreiche Unternehmenskommunikation – intern und extern. Moderation und Kanalisierung durch einen externen Kommunikationsprofi helfen dabei.

 

Vertriebskommunikation

Vertriebs-, Marketing- und Kommunikationsverantwortliche müssen auf ihre eigene Weise einen wichtigen Beitrag zum Unternehmenserfolg leisten. Häufig tun sie das aber auf getrennten Wegen. Dabei könnte das Ziel, nämlich der gemeinsame Unternehmenserfolg, leichter erreicht werden, indem man diese Bereiche miteinander vernetzt. Ein Schlüssel dazu ist die Vertriebskommunikation – ein Wirkungsfeld, das bislang in der Praxis viel zu wenig Beachtung gefunden hat. Über die Pflege von Image und Bekanntheitsgrad hinaus bietet sie zahlreiche Möglichkeiten, proaktiv zum Verkaufserfolg beizutragen und den Vertrieb zu unterstützen.

 

Marken- und Produkt-PR

Bereits seit Jahren ist das „in Marken denken“ bei den Konsumenten stark ausgeprägt. Nicht nur eine bestimmte Qualität, sondern auch ein gewisses Image wird mit einer Marke verbunden. Deshalb müssen Marken einen unverwechselbaren Charakter haben. Dabei kommt es auf eine optimale Imagepflege und einen nachhaltigen Imageaufbau der Marke an. Je besser das Image und je höher der Bekanntheitsgrad, desto länger kann die Marke im Wettbewerb bestehen. Bei der Produkt-PR geht es um die Bereitstellung von Informationen und die Kommunikation zu Produkten sowie Dienstleistungen eines Unternehmens. Klassische Instrumente sind die Medienarbeit und der Dialog mit den Journalisten.

 

Messekommunikation

Messen sind Ereignisse mit hoher Medienwirkung, aber auch mit hohem Erlebnischarakter für Journalisten und Kunden. Doch gerade der gewünschte Erfolg im Hinblick auf die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bleibt oft aus. Der Grund: Die Aufmerksamkeit und die begrenzte Zeit der Journalisten verteilen sich während der Messetage auf eine Vielzahl von Ausstellern. Aber auch die Aufmerksamkeit weiterer Dialoggruppen wie Kunden, Neukunden, Empfehler und Meinungsbildner muss auf Sie als Aussteller fokussiert werden. Aufgabe einer erfolgreichen und systematischen Messekommunikation ist es, Ihr Unternehmen aus der Masse der Aussteller herauszuheben. Dazu bedarf es einer gezielten Kommunikation vor, während und nach der Messe.