Facebook
 

 
image

Peter Heinrich als Autor in „CSR und Kleinstunternehmen: Die Basis bewegt sich!“

Als CSR- und Kommunikationsexperte beleuchtet Peter Heinrich in seinem Beitrag „CSR – Kommunikation und Instrumente. Unternehmerische Verantwortung überzeugend vermitteln“ die Kommunikation als bereichs- und themenübergreifendes Bindeglied im CSR-Managementprozess.  Der Artikel sichert Kleinstunternehmen ein hohes Maß an Praktikabilität, ohne dabei auf die Klaviatur integrierter und umfassender Kommunikationsstrategien zu verzichten.

Heinrich legt aus der Perspektive des Kommunikationsprofis und CSR-Managers ein speziell für Kleinstunternehmen greifbares und übersichtliches Portfolio an CSR-Kommunikationsinstrumenten vor und erklärt nachvollziehbar kommunikative Anforderungen und Lösungsansätze einer verantwortlichen Unternehmensführung.

Hier gelangen Sie direkt zum Buch.

image

PR-Agenturranking 2016: Wir sind unter den Top 10 im Bereich „Bauen, Wohnen, Einrichten“

Einen hervorragenden 10. Platz belegt HEINRICH Kommunikation im Ranking des PR-Journals 2016 in der Branche „Bauen, Wohnen, Einrichten“. Dieses und weitere Ergebnisse hat „PR-Journal“-Herausgeber Gerhard Pfeffer in seinem 21. PR-Agenturranking ermittelt.

134 Agenturen nahmen an Pfeffers Erhebung zur Umsatz- und Mitarbeiterentwicklung der Agenturen mit PR-DNA teil. Eingeflossen sind alle Daten, die bis zum Stichtag 10. April 2017 vorlagen. 40 der teilnehmenden Kommunikationsdienstleister haben ihre Ergebnisse mit Testaten belegt, darunter auch HEINRICH.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir im Ranking von Platz 15 auf Platz 10 vorgerückt sind. Das Ergebnis – verbunden mit unserer langjährigen Expertise – spornt uns an, weiterhin unser Bestes für unsere Kunden zu geben“, sagt Peter Heinrich.

Nähere Informationen finden Sie hier.

image

2017: Internet als Werbekanal Nummer 1

205 Milliarden US-Dollar sollen 2017 weltweit in Onlinewerbung investiert werden. Damit wird das Internet Spitzenreiter mit 36,9 Prozent der gesamten Werbeeinnahmen. Dieses Ergebnis prognostizierte die Mediaagentur Zenith. Laut Zenith rutscht der bisherige „Werbekönig“ Fernsehen auf Platz zwei hinter das Internet ab. Auf den Plätzen drei bis fünf folgen Zeitungen, Out of Home – dazu zählt beispielsweise Plakatwerbung – und das Radio. Investitionen in die Onlinewerbung sollen auch in den kommenden Jahren kräftig steigen. Zudem könnten 2019 die Sozialen Medien Print bei den Werbeeinnahmen überholen. Auch Deutschland wird dem globalen Trend folgen und in Social Media-Werbung investieren. Bei den beiden Printgattungen Zeitung und Zeitschrift sollen die Werbeeinnahmen sogar zurückgehen.

Nähere Informationen finden Sie hier.

image

Print und – oder Online. Wie erreichen wir Menschen heute und morgen?

„Print und – oder Online.“ Über dieses Thema diskutierten namhafte Experten aus Wissenschaft und Praxis beim dritten Ingolstädter Dialogforum am 6. April 2017. Rund 40 Entscheider unterschiedlicher Branchen waren der Einladung in die Räume von Heinrich Kommunikation gefolgt. Die Ergebnisse des Dialogforums fasste der Moderator der Veranstaltung, Peter Heinrich, zusammen: „Bei der Entscheidung nach dem richtigen Kommunikationskanal gibt es kein ‚entweder oder‘, sondern ein ‚sowohl als auch‘. Dabei ist es wichtig Mut zu haben, neue Wege zu gehen und die Digitalisierung individuell für jede Zielgruppe zu nutzen. Darüber hinaus legen Nutzer auf allen Kanälen großen Wert auf einen qualitativ hochwertigen Inhalt.“

Weitere Informationen zu der Veranstaltung finden Sie hier.