Facebook
 

 
image

Asien ist Europa in der Nachhaltigkeitsberichterstattung dicht auf den Fersen

Nachhaltigkeitsberichte haben sich weltweit zum Standard für große Unternehmen entwickelt, so das Ergebnis der KPMG-Studie „Survey of Corporate Responsibility Reporting 2013“. Weltweit berichten 71 Prozent der 100 größten Unternehmen aus jeweils 41 Staaten über ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten (2011: 64 Prozent).

Während Nord- und Südamerika ihre Konkurrenz aus Europa in Sachen Nachhaltigkeitsberichterstattung erstmals überholt hat, verzeichnen die Nachhaltigkeitsberichte in Asien und der Pazifikregion das stärkste Wachstum (71 Prozent). Europa liegt mit 73 Prozent nur noch knapp davor. In Deutschland ist der Anteil der berichterstattenden Unternehmen in den vergangenen zwei Jahren von 62 auf 67 Prozent zwar gewachsen, liegt aber damit immer noch unter dem EU-Durchschnitt.

Den vollständigen Bericht lesen Sie hier:

http://www.umweltdialog.de/umweltdialog/csr_news/2013-12-31_Nachhaltigkeitsberichte-boomen-in-Asien.php

image

Audi Sommerkonzerte: Stars der Klassikszene kommen nach Ingolstadt

Erfolgreiche Klassik-Musiker aus aller Welt, die Audi-Jugendchorakademie, Klassik-Open-Air-Konzerte: mit einem Mix aus bewährten und neuartigen Veranstaltungen begeistern die Audi Sommerkonzerte bereits seit über 20 Jahren.

Highlight der diesjährigen Sommerkonzerte sind die Veranstaltungen mit Kent Nagano. Der amerikanisch-japanische Dirigent ist außerdem „Artistic Director“.

HEINRICH unterstützt die Audi Sommerkonzerte durch die Übernahme der gesamten Kommunikation. Die Agentur ist redaktionell verantwortlich für das Programmheft und den Internetauftritt der Konzertreihe. Außerdem pflegt HEINRICH die Facebook-Seite der Audi Sommerkonzerte. Die Vermarktung der Konzertreihe in der Region übernimmt ebenfalls die Agentur.

Auftakt der Audi Sommerkonzerte ist das Eröffnungskonzert mit dem Tenor Piotr Beczala Ende Juni. Die weiteren 14 Veranstaltungen finden im Juli in Ingolstadt und anderen Orten der Region statt.

(Bild Piotr Beczala: Anja Frers/ DG)

image

Junge Talente fördern

Bereits zum 32. Mal findet in diesem Jahr der Lions-Kammermusik-Wettbewerb statt. Junge Musiker und Musikerinnen können bei diesem gemeinsamen Engagement der Lions Clubs der Regionen Donau-Altmühl-Ilm ihr musikalisches Können unter Beweis stellen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, das gemeinsame Musizieren von Jugendlichen zu unterstützen.
Der gute Zweck steht für HEINRICH klar im Vordergrund. Deshalb unterstützt die Agentur den Kammermusik-Wettbewerb gezielt mittels Medienarbeit. „Das besondere am Lions-Kammermusik-Wettbewerb ist, dass er Jugendliche fördert und neue Talente hervorbringt. Gleichzeitig verankert er die Kammermusik in der jungen Generation“, erklärt Peter Heinrich, Geschäftsführer der HEINRICH Agentur für Kommunikation.

Mehr Informationen zum Lions Jugend-Kammermusik-Wettbewerb 2014 finden Sie unter https://www.lions.de/cps/rde/xchg/clubs-hb-iz/hs.xsl/191.htm

 

 

 

 

image

Peter Heinrich im Interview: „CSR ist immer ein unternehmensindividueller Maßanzug“

Mit seinem Buch „CSR und Kommunikation. Unternehmerische Verantwortung überzeugend vermitteln“ liefert Herausgeber Peter Heinrich konkrete Einblicke in die Praxis der CSR (Corporate Social Responsibility)-Kommunikation und gibt Tipps, wie man das CSR-Engagement nach außen trägt. Im Gespräch mit Andrea Amerland aus der Redaktion „Springer für Professionals“ spricht er über seine Beweggründe für das Buch, das CSR-Begriffschaos und die größte Schwierigkeit, wenn es darum geht, soziale Verantwortung im Unternehmen zu verankern.

Lesen Sie hier das vollständige Interview.

 

image

Als Buchtipp empfohlen: „CSR und Kommunikation. Unternehmerische Verantwortung überzeugend vermitteln“

Wir freuen uns über eine Berichterstattung von AGP – Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung. Im aktuellen Newsletter wird das von Peter Heinrich herausgegebene Buch „CSR und Kommunikation. Unternehmerische Verantwortung überzeugend vermitteln“ vorgestellt und als Buchtipp empfohlen.

Den vollständigen Newsletter finden Sie hier (Auf Seite 3 lesen Sie den Buchtipp): Newsletter_AGP Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung