Facebook
 

 
image

HEINRICH-Lesetipp: DIE EPILOG – Zeitschrift zum Gesellschaftswandel

„Prädikat lesenswert“ erteilt HEINRICH dem neuen Magazin DIE EPILOG, auf das wir heute aufmerksam machen wollen. Vier junge Absolventen der Bauhaus-Universität Weimar wagten sich Anfang dieses Jahres mit DIE EPILOG  an ein ambitioniertes Zeitschriftenprojekt. Schon im Juni erschien die erste Ausgabe bundesweit mit einer Auflage von 10.000 Exemplaren. Mit dem zweiten Heft will das Team nun an den Erfolg der ersten Ausgabe anknüpfen.
Wandte sich schon die erste Ausgabe mit ihrer optimistischen Ansage »Nicht resignieren!« gegen einen populären Medien- und Kulturpessimismus, setzt die zweite Nummer noch einmal nach: „Die Wiederverzauberung der Welt“ entdeckt magische Vorstellungen in Alltag und Theorie und zeigt damit: Die viel beklagte moderne Sachlichkeit ist weit weniger verbreitet als vielerseits behauptet. Mit einem Blick unter die sachliche Oberfläche der modernen Gesellschaft hat das Redaktionsteam Phänomene und Gewohnheiten gefunden, die das rationale Selbstverständnis herausfordern.
Die nächste Ausgabe erscheint im Januar 2014.

 

 

image

DPRG-Tag im Zeichen von CSR: „Kein CSR ohne Kommunikation“

Peter Heinrich moderiert Podiumsdiskussion in Wiesbaden

„CSR ist Kommunikation – Verantwortung durch Kommunikation und Kommunikation über Verantwortung“. Unter diesem Motto stand der CSR-Kommunikationstag am 11.12.2013 der Deutschen Public Relations Gesellschaft (DPRG) in Wiesbaden. Den Auftakt der Veranstaltung bildete die Sitzung des gemeinsamen Arbeitskreises „CSR-Kommunikation“ der DPRG und des Deutschen Netzwerkes Wirtschaftsethik (DNWE), zu der alle interessierten Mitglieder der Verbände eingeladen wurden.

Die darauf folgende Abendveranstaltung mit rund 50 Kommunikationsexperten aus Unternehmen und Agenturen eröffnete Dr. Astrid Kasper, Leiterin der Abteilung Public Affairs & CSR bei der SCHUFA Holding AG und zugleich Gastgeberin der Veranstaltung. Es folgte ein Impulsvortrag von Dr. René Schmidpeter, Inhaber des Dr. Jürgen Meyer Stiftungslehrstuhls für Internationale Wirtschaftsethik und Nachhaltigkeit an der Cologne Business School, in dem er die Bedeutung und die damit einhergehende Wichtigkeit von CSR für Unternehmen aus wissenschaftlicher Perspektive beleuchtete.

Im Mittelpunkt des Abends stand die Podiumsdiskussion „CSR ist Kommunikation“ unter der Moderation von Peter Heinrich, CSR- und Kommunikationsexperte sowie Herausgeber des Buches „CSR und Kommunikation – Unternehmerische Verantwortung überzeugend vermitteln“. Dr. Astrid Kasper, Tim Oidtmann, Teamleiter Sponsoring in der Unternehmenskommunikation der FRAPORT AG, Wolfgang Keck, Projektleiter bei der GILDE • Gewerbe- und Innovationszentrum Lippe-Detmold GmbH und Jana Stange, Referentin für Umwelt und CSR beim BHB – Handelsverband Heimwerken, Bauen und Garten e.V. sprachen und diskutierten über die CSR-Chancen und -Herausforderungen in der täglichen Praxis. In der anschließenden Fragerunde mit dem Publikum standen die Themen Agendasetting, Sponsoring sowie die Notwendigkeit von begleitenden Kommunikationsmaßnahmen im CSR-Prozess im Fokus. Hierbei war die Meinung einhellig: „Kein CSR ohne Kommunikation“.

image

Die RAS berichtet: „Praxisbezogener Überblick über CSR-Kommunikationsinstrumente“

In der Novemberausgabe des Magazins RAS stellt die Redaktion das von Peter Heinrich herausgegebene Buch „CSR und Kommunikation – Unternehmerische Verantwortung überzeugend vermitteln“ vor. Die RAS ist das Wirtschaftsjournal für die Haustechnik. Sie konzentriert sich als einzige Zeitschrift auf alle kaufmännischen Themen rund um die herstellende Industrie sowie den Groß- und Einzelhandel der Sanitär-, Heizungs- und Klimabranche.

Lesen Sie hier die vollständige Berichterstattung.

image

PresseClub Ingolstadt zu Gast bei HEINRICH

Traditionell berichtet im letzten Treffen des Ingolstädter PresseClubs am Jahresende eines der Mitglieder über seine Aktivitäten. Aus diesem Grund lud Peter Heinrich alle Mitglieder am 9.12.2013 zur Jahresabschlussveranstaltung in seine Agentur ein. 2013 hat er mit „CSR und Kommunikation – Unternehmerische Verantwortung überzeugend vermitteln“ ein Buch der Management-Reihe „Corporate Social Responsibility“ des Springer Gabler Verlags herausgebracht, welches er auf der Veranstaltung den Mitgliedern des PresseClubs vorstellte.

In einem Impulsvortrag „Unternehmerischer Erfolg mit Nachhaltigkeit (CSR)“ referierte Heinrich zu Beginn der Veranstaltung über Geschichte, Treiber und Herausforderungen sowie Status quo von Corporate Social Responsibility in deutschen Unternehmen. Im Anschluss daran erwartete die Gäste ein Kommunikationspanel zum Thema „CSR richtig kommunizieren“ mit Gertrud Oswald, Leiterin des Büros der Hauptgeschäftsführung von der IHK für München und Oberbayern, Elise Pham, Pressesprecherin für Corporate Responsibility bei der AUDI AG und Peter Heinrich. Nobert Schmidl, Moderator des Kommunikationspanels und 1. Vorsitzender des PresseClub Ingolstadts, erkundigte sich in mehreren Fragerunden nach den konkreten CSR-Maßnahmen der Unternehmensvertreter Oswald, Pham und Heinrich. In der anschließenden Diskussion mit den Panelteilnehmern und dem Publikum wurde eine Vielzahl an Themen und Fragen rund um das Thema CSR angeschnitten. Ein wichtiger Diskussionspunkt galt der Frage nach einer freiwilligen oder verpflichtenden CSR-Berichterstattung, die zurzeit auch auf EU-Ebene verhandelt wird.

Zeit für vertiefende Gespräche bot das abschließende vorweihnachtliche Get-together bei Lebkuchen, Wein und einem kleinen Buffet.